Startseite AELF Pfarrkirchen

Karte

Unser Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Pfarrkirchen ist Ansprechpartner für alle Bürgerinnen und Bürger sowie land- und forstwirtschaftliche Unternehmen. Wir beraten, qualifizieren und informieren im Landkreis Rottal-Inn. Unser Amt ist überregionales Fachzentrum Rinderhaltung.  Unsere Ansprechpartner

Corona

Fragen und Antworten zu Ernährung, Land- und Forstwirtschaft

Auf einer zentralen Seite beantwortet das Ministerium wichtige Fragen zu den Auswirkungen auf die Land- und Forstwirtschaft sowie die Ernährung.

Fragen/Antworten – Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Externer Link

Corona Virus Darstellung

© Thaut Images - stock.adobe.com

An den Ämtern für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten sind derzeit soziale Kontakte auf ein zwingend notwendiges Maß beschränkt. Aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens wird der Regelbetrieb unter Beachtung der Schutz- und Hygienekonzepte schrittweise wieder aufgenommen. Auch Veranstaltungen finden wieder statt.
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die zuständigen Sachbearbeiter/-innen.
 

Meldungen

Neue Telefonanlage
Geänderte Durchwahlen am AELF Pfarrkirchen

Durch die Umstellung auf eine neue Telefonanlage haben die Beschäftigten des AELF Pfarrkirchen ab sofort neue Durchwahlen bekommen. Die Zentrale ist aber wie gewohnt unter der Rufnummer 08561/3004-0 zu erreichen. (Zentrale Forst 08561/3004-2160) 

Die bekannten Durchwahlen Ihrer Ansprechpartner haben sich durch eine 2 direkt vor der Durchwahl verändert.
Beispiel: 08561/3004-2xxx
Manche Durchwahlen wurden allerdings neu vergeben.
Ihren Ansprechpartner finden Sie unter:

Unser Amt - Ansprechpartner

Unsere neuen Faxnummern lauten:
Landwirtschaft: 08561/3004 – 2139
Forst: 08561/3004 - 2169
Die Forstreviere sind von der Umstellung nicht betroffen.

Ausnahmeregelung
Nutzung von Bracheflächen für Futterzwecke in bestimmten Regionen

leer vorhanden

Wegen der Frühjahrstrockenheit, insbesondere im Norden Bayerns, können in besonders betroffenen Gebieten jetzt brachliegende Flächen als Ökologische Vorrangflächen sowie sonstige Bracheflächen für Futterzwecke in der Tierhaltung genutzt werden. Die genauen Regionen sind in der Pressemitteilung zu finden.  Mehr

Gegen Übergriffe durch den Wolf
Förderung von Herdenschutzmaßnahmen

Zaunpfahl mit 5 Litzen am Waldrand
leer vorhanden

Zur Unterstützung der bayerischen Weidetierhalter werden ab sofort in den Gebieten mit Wolfpräsenz Herdenschutzmaßnahmen zu 100 Prozent gefördert. Dazu zählen zum Beispiel der Bau von Zäunen und die Anschaffung mobiler Ställe zum Schutz gegen Wölfe.  Mehr

Änderung der Düngeverordnung
Was ändert sich bereits jetzt, was erst 2021?

Düngung

© mirpic - fotolia.com

leer vorhanden

Die neue Düngeverordnung gilt seit 1. Mai 2020. Die häufigste Frage der Praktiker ist derzeit: Was muss bereits 2020 berücksichtigt werden, was erst 2021?  Mehr

Waldschutz
Informationen zum Borkenkäfer und zur Bekämpfung

Bohrmehl auf der Rinde eines Baumstamms
leer vorhanden

Seit Anfang April sind Buchdrucker und Kupferstecher wieder aktiv. Alle Waldbesitzer sind aufgerufen, befallene Fichten (mit der Rinde) schnellstmöglich aus dem Wald zu entfernen.  Mehr

Fitnessprogramm für Bayerns Wälder
Initiative Zukunftswald (IZW) im Landkreis Rottal-Inn

Logo Initiative Zukunftswald Bayern
leer vorhanden

Die Initiative Zukunftswald (IZW) Bayern soll dazu beitragen, den Umbau von instabilen oder geschädigten Wäldern zu intensivieren. Im Projekt Initiative Zukunftswald Rottal-Inn 2.0 machen wir die Wälder im Landkreis Rottal-Inn gemeinsam mit den Waldbesitzerinnen und Waldbesitzern fit für die Zukunft und passen Ihren Wald aktiv an regionale Klimaveränderungen vor Ort an.  Mehr

Waldattraktionen Bayern
Digitaler Waldlehrpfad in Eggenfelden

Digitaler Waldlehrpfad
leer vorhanden

Waldbesucher können sich freuen: Im Stadtwald Eggenfelden wurde ein einzigartiges Projekt verwirklicht. Auf einem ausgedehnten Waldspaziergang verborgene Naturgeheimnisse sehen und verstehen, das ist hier dank digitaler Technik ab sofort möglich. Abwechslung, Spaß und ein ganz besonderes Walderlebnis für die Besucher sind garantiert.  Mehr

Alltagskompetenzen
Angebote für Kitas und Schulen

Kinder strecken die Arme in die Höhe

© shutterstock/Rawpixel.com

Um Kindern das Leben und Arbeiten auf dem Bauernhof, gesunde Ernährung, den Anbau von Gemüse und Kräutern, Grundregeln der Hauswirtschaft, aber auch die Bedeutung des Waldes zu vermitteln, haben wir vielfältige Angebote. So werden Alltagskompetenzen im Sinne von "Schule fürs Leben" gefördert. Nähere Informationen erhalten Sie an unserem Amt telefonisch oder per E-Mail. 

www.stmelf.bayern.de/schule Externer Link

Erleben und entdecken

App der Bundesregierung

Logo und Schriftzug Corona Warn-App

www.corona-warn-app.de  Externer Link

Serviceportal iBALIS

  • Logo und Schriftzug iBALIS mit Link zum Serviceportal
  • Pfeil mit Schriftzug Förderwegweiser

Wald erleben

Klimapfad Lugenz