Niederbayerischer Direktvermarktertag am 4. März 2020
Analog und digital vernetzt in der Direktvermarktung

Personen sitzen mit Laptop und Tablet an einem Tisch.

© pressmaster - fotolia.com

Der niederbayerische Direktvermarktertag findet 2020 unter dem Motto "Analog und digital vernetzt in der Direktvermarktung" statt.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung am Mittwoch, 4. März 2020, von 9 bis 16 Uhr stehen die Themen Online-Marketing und Online-Handel sowie Vernetzung. Veranstaltungsort ist der Vilstaler Hof, Andreasstraße 2 in 94405 Rottersdorf bei Landau a. d. Isar.

Programm

09.00 Uhr: Ankommen
09.30 - 09.45 Uhr: Begrüßung, Einführung
Begrüßung
Monika Deubzer, Behördenleiterin, Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Landau a.d.Isar
Grußwort
Franz Nowotny, Regierung von Niederbayern
Einführung
Mechthild Schmidhuber, Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Deggendorf
09.45 - 10.45 Uhr: Mit Internet und Social Media Kunden gewinnen und binden
Was können Internet und Social Media für die Kundengewinnung leisten und was ist dabei zu beachten?
Peter Fürsicht, Agentur max2-consulting
10.45 - 11.45 Uhr: Erfolgreiche Vernetzung und professionelles Online-Marketing in der Direktvermarktung
Für den Bereich Direktvermarktung gibt es wichtige Kriterien für den erfolgreichen Online-Auftritt. Was ist bei Zielgruppen, Konzept und Online-Kanälen von Bedeutung? Erfolgsfaktor Vernetzung - welche Netzwerke sind wichtig und wie sind sie zu bedienen?
Carolin Nuscheler, Resi-Agentur
11.45 - 13.00 Uhr: Mittagspause
13.00- 14.30 Uhr: Rechtliche Grundlagen von Online-Marketing und Online-Handel
Beim Online-Handel sowie Marketing über Websites und Social Media sind zahlreiche gesetzliche Bestimmungen zu beachten. Häufig ändern sich die rechtlichen Rahmenbedingungen. Welche Gesetze und Verordnungen sind relevant und wie sind diese umzusetzen?
Sebastian Deubelli, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht
14.30 - 15.00 Uhr: Kaffeepause
15.00 - 16.00 Uhr: Digitale Bauernmärkte – Trend der Zukunft?
Der unmittelbare Absatz von Lebensmitteln über das Internet gewinnt auch in der Direktvermarktung zunehmend an Bedeutung. Diesen Trend nehmen "digitale Bauernmärkte" auf, die in den letzten Jahren entstanden sind. Die Referentin berichtet über den Aufbau und die Entwicklung der digitalen Verkaufsplattform www.markta.at, das Vermarkternetzwerk, Personalaufwand und Logistik sowie Akzeptanz und Nachfrage.
Theresa Imre, Geschäftsführerin Digitaler Bauernmarkt Wien
16.00 Uhr: Abschluss
Die Teilnehmergebühr beträgt 25 Euro zuzüglich Verpflegung.

Ansprechpartnerin

Mechthild Schmidhuber
AELF Deggendorf
Graflinger Straße 81
94469 Deggendorf
Telefon: 0991 208-120
Fax: +49 991 208-190
E-Mail: poststelle@aelf-dg.bayern.de